I.G. Dealurile Olteniei

Das Weinbaugebiet Dealurile Olteniei (dt. Olteniei Hochland) liegt im Südwesten

Rumäniens, in der historischen Region Oltenia. Im Unterschied zu anderen berühmten Weingütern in der Region bezieht sich die Bezeichnung IG Dealurile Olteniei (Anmerkung des Übersetzers: ro. IG = dt. g.g.A. = geschützte geographische Angabe) auf das ganze Gebiet, das die Region Oltenia ausmacht und die fünf Landkreise umfasst. Das bedeutet bei weitem nicht, dass die IG (dt.g.g.A.) bezeichneten Weine qualitativ minderwertiger seien als die DOC (dt. g.U.) bezeichneten Weine, also als die Weine mit geschützter Ursprungsbezeichnung. Die territoriale Abgrenzung macht den Unterschied – bei den Weinen mit geschützter geographischer Angabe ist nämlich die Abgrenzung weniger streng und der Önologe hat mehr „schöpferische Freiheit“. Eine Einzelheit, die oftmals angenehme Überraschungen hervorrufen kann.

Die Anfänge des Weinbaus und der Weinherstellung in dieser Weinregion sind auf uralte Zeiten zu datieren. Die Geschichte fing an, noch bevor Rumänien oder Oltenien als nationales bzw. örtliches Konzept vorstellbar waren. Archäologische Ausgrabungen lassen auf Weinbautätigkeiten schon zu Zeiten des dakischen Königs Burebista (82 – 44 v.Chr.) schließen. Die darauf folgende Entwicklung des Weinbaubetriebs und der Region Oltenia ist kaum zusammenfassbar. Seit dem Mittelalter und bis in die moderne Zeit war Oltenia der „Schauplatz“ ununterbrochener Kriege, Revolutionen, Auftsände, Land- und Machtänderungen zwischen dem Kaiserreich Österreich-Ungarn und dem Osmanischen Reich. Außerdem ereignet sich 1860 die schlimmste Naturkatastrophe in der europäischen und rumänischen Weinbau-Geschichte, verursacht durch die Reblaus (phylloxera). Leider wurden die Weinreben in Oltenia nach dem Reblausbefall dezimiert und ein Teil der authochtonen Rebsorten vollständig vernichtet.
Trotz allem überstand der hartnäckige Feuergeist der Bewohner von Oltenien sämtliche Schwierigkeiten. Gleichzeitig entwickelten sich auch die Weinreben und die den fünf Landkreisen in Oltenien hergestellten Weine weiter. Demnach machten die Rebflächen in Oltenien Anfang des 20. Jahrhunderts 30% aller Weinbaugebiete Rumäniens aus. Dazu erwirtschaftete die Weinbauregion Oltenien 34% der gesamten Rotweinproduktion

Die Weinregion Oltenien erwies sich im Laufe der Zeit als ideales Gebiet zum Anbauen hochwertiger Rebsorten. Das ist vor allem den besonders günstigen Klima- und Bodenbedingungen zu verdanken, mit denen die Region gesegnet wurde:

  • gemäßigtes Kontinentalklima, mit heißen Sommern und milden Herbsten, die für die Traubenreifung sorgen;
  • sehr gute Sonnenbestrahlung, reiche heliothermische Ressourcen, mittlere jährliche Niederschlagsmengen;
  • rötlich-braune fruchtbare Böden, mit Ton- und Sandanteilen in manchen Teilen der Region;
  • die Weinberge liegen auf offenen Hängen, auf amphiteaterförmigen Hügeln, in südlicher, östlicher und westlicher Lage.

Einer der wichtigsten Hersteller in der Region Dealurile Olteniei g.g.A ist die Weinkellerei Crama Oprişor. Sie liegt im Landkreis Mehedinţi und besitzt 242 Hektar Weinberge. Der Weinhersteller aus Oltenien ist eine Investition der deutschen Gruppe Reh Kendermann GmbH. Auf dieser Rebfläche wurden aromatische, ausdrucksvolle rumänische Traubensorten angebaut, wie Tămâioasa Românească und Feteasca Neagră. Darüber hinaus hat die Weinkellerei auch internationale Rebsorten angepflanzt, wie Sauvignon Blanc, Chardonnay, Shiraz, Merlot oder Cabernet Sauvignon. Dazu versuchte sich die Weinkellerei in Rumänien erfolgreich mit Weinen „en primeur“, wie Zinfandel oder Dornfelder.

In Anbetracht der Tatsache, dass Wein ein Produkt ist, das die Eigenschaften der Region ausdrückt, aus der es stammt, setzte der Hersteller aus dem Gebiet Dealurile Olteniei g.g.A. auf örtliche Mythen, Legenden und Traditionen und rief das „Tiefe Oltenien“ wieder zum Leben, indem es Marken wie Maiastru, Caloian, Rusalcă oder Drăgaică neu belebte.

Tag-s: Geschützte geographische Angabe, Geographical Indication, IG/g.g.A., IG Dealurile Olteniei, Dealurile Olteniei, Oltenia, Südwesten Rumäniens, Burebista, Geto-Daker, Mittelalter, Kaiserreich Österreich-Ungarn, Osmanisches Reich, Weinkellerei Oprişor, Mehedinţi, Reh Kendermann GmbH, Tămâioasă Românească, Fetească Neagră, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Shiraz, Merlot, Cabernet Sauvignon, Zinfandel, Dornfelder, Tiefes Oltenien, Mythen, Legenden, Traditionen, Maiastru, Caloian, Rusalcă Albă, Drăgaică Roşie, La Cetate, Ispita, Cutia Paleologu, Passarowitz, Smerenie, Premium Wines of Romania, Rumänien, DOC/g.U., hochwertiger Wein, Premium-Wein, Wein der Superpremium-Klasse, Premium, Superpremium, Weißweine, Rose-Wein, Rotwein, geschützte Ursprungsbezeichnung, Weinregion, Weinbaugebiet, Geschichte, Weingeschichte, Wein, Geschichte des Weins, Legende, Terroir, Klima, Boden, Höhe.